Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

TANGO SYMPHONY - EL CHOCLO ArtNr.: gpARTS 703

Sofort lieferbar

TANGO SYMPHONY - EL CHOCLO

Artist:
Raul Jaurena: Bandoneon;
Marga Mitchell: Vocals;
Tango Five: Gregor Hübner, Violin; Veit Hübner, Bass; Bobbi Fischer, Piano; Bernd Ruf, Clarinet  
Stuttgarter Philharmoniker
Bernd Ruf: Dirigent / Conductor
Erscheinungsdatum: Neuauflage 2016  
Label: gpARTS (Label Code 23067)
Ausstattung: Audio CD im 6seitigen Digipak, Cover-Illustration
von Muriel Tauber, Texte in deutsch, englisch und spanisch
Anzahl Disks/Tonträger: 1
Spieldauer: 72 Minuten

Live-Recording: Beethovensaal, Liederhalle Stuttgart, 08.07.2000  

„Vení! Volá! Sentí...“ –  Komm! Flieg! Fühle!...

Tango –  das ist ein kleines Wort für etwas, das so viele verschiedene Gesichter haben kann. Tango, das sind große Gefühle, die sich in kleinen, oft sparsamen Gesten zeigen, das ist ein
Tanz, der Hingabe und Kontrolle gleichzeitig ausdrückt, vor allem aber ist der Tango –  Musik, eine Musik mit Saft und Kraft, mit Seele und Sarkasmus, witzig manchmal und manchmal todernst. Kurz und gut: Ein Genuss.

Ein Ensemble von vier energiegeladenen Musik-Besessenen, einer der weltweit besten Bandoneonspieler, eine Sängerin mit magischer Tangostimme und ein experimentierfreudiges Symphonieorchester, das plötzlich ganz neue Seiten an sich entdeckt –  das sind die Protagonisten dieser etwas ungewöhnlichen „Tango Symphony“. Die klassischen Tangos der „
guardia vieja“, der „Alten Garde“ der Tangomusik, treffen hier auf die große symphonische Besetzung, treffen auf den Nuevo Tango des Astor Piazzolla und auf Neukompositionen aus unserer Zeit.
Raul Jaurena, Weggefährte und Freund Piazzollas, läßt sein Bandondeon sprechen, die Musiker von Tango Five sorgen für Ausflüge in die gelebte Tango-Gegenwart mit Jazz-Tango-Improvisationen und unorthodoxen Einflüssen von Klezmer bis Gypsie, Marga Mitchell steuert Balladen aus den goldenen Zeiten der „Tango Canción“ bei, und die Stuttgarter Philharmoniker werden zum Tango-Orchester, wandeln auf den Spuren der alten „orquestras típicas“.

Hörbeispiele und das komplette Booklet finden Sie auf der Seite gpCatalogue.

Nr. Titel Interpret  Spieldauer    
1 EL CHOCLO Angel G. Villoldo, arr. R. Jaurena 05:59
2 QUE TANGO HAY QUE CANTAR Ruben Juarez, arr. R. Jaurena 03:24
3 MI VIDA CONTIGO Veit Hübner, arr. P. Moreira 06:35
4 EL VIEJO VALS Carlo; Castillo, arr. K. Wagenleiter 03:13
5 MI TRISTEZA Raul Jaurena 05:09
6 ADIOS NONINO Astor Piazzolla, arr. R. Jaurena 08:34
7 MALENA Homero Manzi, Lucio Demare, arr. R. Jaurena 02:54
8 PREGONERA Alfredo de Angelis, Jose Rotulo, arr. R. Schmid 02:59
9 LA CUMPARSITA Gerardo Matos-Rodriguez, arr. R. Jaurena 07:42
10 TANGO PARA LAJUANA Gregor Hübner, arr. A. Porath 05:13
11 BALADA PARA UN LOCO Astor Piazzolla, arr. R. Jaurena 04:59
12 TANGO JALOUSIE Jacob Gade, arr. K. Fischer 08:33
13 VIVA EL TANGO Raul Garello, Horacio Ferrer, arr. K. Wagenleiter 06:41
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten